Meine Arbeitsweise

Für die erste homöopathische Fallaufnahme komme ich in der Regel zu Ihnen nach Hause, um dem Tier unnötigen Stress zu ersparen und es in seiner gewohnten Umgebung beobachten zu können.

Für die Erstanamnese untersuche ich Ihr Tier und befrage Sie eingehend zu Vorgeschichte, Krankengeschichte, Verhalten sowie zu Auffälligkeiten und Gewohnheiten Ihres Tieres. Für die Wahl des homöopathischen Mittels spielen alle diese Aspekte eine wesentliche Rolle.

Nach der ersten Verordnung ist es wichtig, mit mir in Kontakt zu bleiben, damit ich erfahre, wie das Tier auf die Arznei reagiert.
Dabei ist etwas Geduld erforderlich, denn oft kann es einige Zeit dauern, bis sich das Gleichgewicht wieder eingerenkt hat.

Diese Zeit sollten Sie Ihrem Tier unbedingt zugestehen! Ich bitte Sie deshalb um kurze telefonische Rückmeldung über den Zustand Ihres Tieres, als Basis für eine erfolgreiche Behandlung.
Unter Umständen kann es notwendig sein, die Behandlung intensiver zu prüfen und eine weitere Arznei zu verabreichen.

Auch für eine homöopathische Akut-Therapie wird selbstverständlich das Mittel individuell an das Tier angepasst. Bei akuten Erkrankungen kann man sich auf die schnelle Wirkung eines gut gewählten homöopathischen Mittels verlassen.